BITTER - Afrikamuseum
On display from 12 October 2019

Bittere Schokolade-Geschichten

Bittere Schokolade-Geschichten

Über 2 Millionen Kinder arbeiten auf Kakaoplantagen in Ghana und der Elfenbeinküste. Zehntausende Kinder sind Opfer von Zwangsarbeit und Menschenhandel für die Herstellung von Kakao. Wer sind diese Kinder und warum arbeiten sie dort?

Fünfzehn dieser Kinder erzählen in BITTERE Schokolade-Geschichten über ihr Leben: Bassirou, Valerie, Augustin, Sarata, Mohamed, Cedric, Ghislain, Issaka, Bèbè, Kassoum, Laeticia, Alexis, Cathérine, Josias und Edyon.

Diese Kinder sorgen dafür, dass wir, die Schokoladekonsumenten, tausende Kilometer weit entfernt unsere so geliebte Schokolade essen können.

Wir nehmen dich mit zu den Kakaoplantagen und erzählen ihre Geschichte und die ihrer Eltern, der Kakaobauern und der Menschen, die sich für die Beendigung von Kinderarbeit einsetzen.

BITTERE Schokolade-Geschichten ist ab 12 Oktober 2019 im Afrika Museum zu sehen.

Kooperation

BITTERE Schokolade-Geschichten ist eine Kooperation der Fotografin Joana Choumali, der Journalistin Marijn Heemskerk, Frau Bernadette Ouédraogo, Leiterin des  GRADE-FRB, Paradox und Tony’s Chocolonely.

tc logo

paradox logo